(Alfred Härtl)

Stimmungsvolle Weihnachtskarten aus Hirschau

Was ist die Adventszeit ohne Weihnachtspost? Eine Weihnachtskarte mit romantischen Wintermotiv und lieben Grüßen gehört ebenso zum Fest wie die Geschenke unter dem Christbaum. Genial ist es, wenn die Weihnachtskarte ein Wintermotiv der vertrauten Heimatstadt ziert. Alle Jahre wieder sorgt der Hirschauer Hobbyfotograf Alfred Härtl für bezaubernde Weihnachtskarten, die die gute Stube der Stadt Hirschau im schönsten Wintergewand mit Weihnachtsbaum zeigen.

Hirschauer Weihnachtskarten

Die Stimmungsvollen Weihnachtskarten aus der Heimat gibt es bei der Poststelle/Zeitschriftengeschäft Roth in Hirschau zu kaufen

Für Alfred Härtl heißt das, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Im vergangenen Winter hat er bereits das malerische Motiv des verschneiten Hirschauer Marktplatzes für die diesjährigen Weihnachtskarten eingefangen. Aufgenommen hat der leidenschaftliche Hobbyfotograf  ein Bild in der Morgendämmerung, als es über Nacht wieder mal etwas geschneit hat und Marktplatz, Rathaus und Weihnachtsbaum romantisch mit Schnee überzuckert waren. Ein weiteres stimmungsvolles Bild hat Alfred Härtl in der Abenddämmerung am selben Ort eingefangen. Er freut sich, dass es im Gegensatz zu den letzten Jahren im Winter 2020/21 öfters eine schneebedeckte Innenstadt gab, was es grundsätzlich erleichterte, ein Bild mit passendem Motiv für eine Weihnachtskarte zu ergattern. Doch bei Schneeeinbruch werde laut Härtl das Fotografieren der verschneiten Innenstadt mit Weihnachtsbaum zum Wettlauf mit dem städtischen Räumdienst, der die Winterlandschaft wie aus dem Bilderbuch in der Innenstadt zunichtemacht. „Einige Male kam ich bei Schneefall nach dem Räumdienst in die Innenstadt und musste unverrichteter Dinge wieder abziehen, in der Hoffnung, dass es bald wieder schneit und ich dann dem Räumdienst zuvor komme“, bemerkt Alfred Härtl. 

Es gibt die Weihnachts-Klappkarten im Format 16 × 11 cm mit passendem Kuvert bei der Poststelle/Zeitschriftengeschäft Roth zu kaufen.