Umrüstung der Doppelturnhalle auf LED-Beleuchtung

In der Doppelturnhalle bei der Grund- und Mittelschule Hirschau wird die vorhandenen Hallenbeleuchtung auf Leuchtdioden-Technik (LED) umgestellt. Dabei werden 112 Leuchtstofflampen durch 28 LED Lampen ersetzt.

Hintergrund für die Umrüstung sind die Energieeinsparung und der Klimaschutz. Für diese Maßnahme gewährt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit nach der „Nationalen Klimaschutzinitiative“ Zuwendungen.

Titel des Vorhabens:
 

KSI: Sanierung der Doppelturnhalle Hirschau auf LED
 

Förderkennzeichen:

03K13351

 

Laufzeit des Vorhabens:

Nov. 2020 – Jan. 2021
 

Ziel und Inhalt
des Vorhabens:

Stromeinsparung bei der Sanierung der Hallenbeleuchtung auf LED; erwartete Einsparung rd. 60 % und CO2-Einsparung von rd. 300 to in 20 Jahren
 

Beteiligte Partner:

Auftraggeber: Stadt Hirschau, Rathausplatz 1, 92242 Hirschau

Planung: EPW Elektroplanungsbüro, Amberg

Ausführung: Elektrotechnik Färber, Amberg

 

Zuwendungsgeber:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
www.klimaschutz.de
 

Projektträger:

Forschungszentrum Jülich GmbH, Projektträger Jülich (PTJ), Außenstelle Berlin
www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen
 

 

PTJ

Drucken